Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Ministranten

Nach der Erstkommunion sind die Jungen und Mädchen zum Ministrantendienst eingeladen. Wer sich für den Ministrantendienst in St. Georg interessiert, meldet sich bitte bei Pfarrer M. Untraut. In Buchenbühl tun ca. 12 Kinder und Jugendliche Dienst am Altar. Oberministrantien sind Magdalena Ljubic und Lena Wittmann. Ministrantenstunde ist einmal im Monat, freitags um 16.30 Uhr in Maria Hilf.

In Ziegelstein gibt es ca. 10 Ministrant(inn)en. Oberministrantinnen sind Hanna Holzwarth und Leonie Rosenkranz.  Unsere Ministranten machten zahlreiche gemeinsame Unternehmungen: Tagesausflüge, Wochenendfahrten oder die einwöchige Freizeit in den Sommerferien, aber auch größere Fahrten wie die internationale Ministrantenwallfahrt nach Rom, dem Höhepunkt in jedem Ministrantenleben.

Dies alles sorgt dafür, daß der Spaß bei den Ministranten nicht zu kurz kommt. Gleichwohl steht im Mittelpunkt der würdige Dienst am Altar. Aufgabe der Ministranten ist es, dem Priester in der Hl. Messe zu helfen (Ministrant kommt von dem lateinischen Wort „ministrare“ = dienen). Sie begleiten das Evangeliar mit ihren Leuchtern, bereiten den Altar für die Eucharistiefeier und geben dem Gottesdienst einen feierlichen Rahmen. Die neuen Minis werden deshalb nach der Erstkommunion zunächst von den Oberministranten angelernt, das heißt, sie lernen den Ablauf der Hl. Messe und welche Dienste sie da als Ministranten zu verrichten haben, sie probieren ihre Gewänder an und lernen die liturgischen Geräte kennen, um nach einigen Wochen zum ersten Mal selbst im Gottesdienst am Altar zu stehen. Nach einjähriger „Probezeit“ werden sie feierlich in der Schar der Ministranten aufgenommen. Proben aller Ministranten finden aber auch vor den hohen Festen wie Ostern und Weihnachten statt. Neben den regulären Gottesdiensten tun die Minis aber auch bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen Dienst.

Bei Fragen oder Interesse am Dienst als Ministrant/-in wenden Sie sich an bitte an die Oberministranten in Maria Hilf (lena.wittmann00@gmail.com) oder Pfr. M. Untraut oder verwenden Sie das Kontaktformular.